Nur wer das Ziel kennt, kann es auch treffen!

Ein Vermögensverwaltungsmandat ist die individuellste Form einer professionellen Vermögensverwaltung. Eine erfolgreiche Vermögensverwaltung erfordert einen hohen Zeitaufwand zur Informationsgewinnung und –auswertung sowie Umsetzung und Kontrolle der Investitionen. Unser konservativer, moderner und völlig unabhängiger Ansatz soll einen nachhaltigen Mehrwert für unsere Anleger schaffen.

Das Management Ihres Portfolios geschieht exakt auf der Grundlage der vereinbarten Vermögensverwaltungsvertrages. Darüber hinausgehende Vergütungen durch uns dürfen Sie ausschließen. Die „HVM“ fungiert als Vermögensverwalter, nicht aber als Depotbank. Hier können Sie aus verschiedenen Banken die für Sie passende auswählen. Weil der Beratungsaufwand durch die Bank entfällt, genießen wir Sonderkonditionen, von denen Sie zu 100% profitieren. Die „HVM“ erhält keinerlei Zuwendungen aus den An- und Verkauf von Wertpapieren.

Die Einstiegsgröße für eine individuelle Vermögensverwaltung beträgt € 250.000,–.

Unsere unterschiedlichen Vergütungsmodelle werden Sie überzeugen. Ein auf Erfolg basierendes Vergütungssystem sichert Ihnen hohe Objektivität und Unabhängigkeit in der Anlageentscheidung. Zusätzlich motiviert es uns für Sie Besonderes zu leisten.

Übrigens: Unabhängige Vermögensverwalter unterstehen seit 1998 den gleichen Aufsichtsbehörden wie Banken.

Unabhängiges Vermögensmanagement für institutionelle Kunden

Wir beraten institutionelle Kunden wie Banken, Versorgungswerke, Stiftungen, Pensionskassen sowie alle Institutionen, die von einem bankenunabhängigen Vermögensmanagement profitieren wollen.
Durch unsere Praxiserfahrung kennen wir die Bedürfnisse und Herausforderungen institutioneller Mandanten genau – sowohl für das gesamte Spektrum der Vermögensverwaltung als auch für Beratungsleistungen in spezifischen Anlageklassen wie Anleihen, alternative Investments oder Währungen.